Schreiben & Poesie

KUNST UND SPIELEREIEN

Es ist Frühling und während sich draußen alles erneuert, hatte ich Lust, auch dem Blog einen kleinen, frischeren Anstrich im Titel zu geben. Ich überlege, wie ich das Bloggen gestalten kann, dass es mir Freude macht, regelmäßig zu schreiben. Und dass mein Schreiben dem Lesenden auch etwas mitgibt. Letztes Jahr im Februar habe ich diesen […]

Continue Reading

Gedanken

DIE FRAGEN LEBEN

“Sie sind so jung, so vor allem Anfang, und ich möchte Sie (…) bitten (…), Geduld zu haben gegen alles Ungelöste in ihrem Herzen und zu versuchen, die Fragen selbst liebzuhaben wie verschlossene Stuben (…). Forschen Sie jetzt nicht nach den Antworten, die Ihnen nicht gegeben werden können, weil Sie sie nicht leben könnten. Und […]

Continue Reading

Uncategorized

Ende März – die Gedanken kreisen lassen

Abends nicht nur und nicht nur  im März sag ich dir sagst du mir die glückseligen Vier Silben. Im Kirsch lorbeer twittern die Amseln. – Ulla Hahn “Nicht nur” März, März, schöner dritter Monat, warm und kalt, zwischen Winter und Sommer und schon wieder fast vorbei… So oft vom Balkon geschaut und Wolken und Licht […]

Continue Reading

Uncategorized

Mon coeur vagabond… Nochmal unterwegs.

Samstag Mittag, Paris. Ich dränge mich durch die hoffnungslos überfüllte Metro Richtung Ausstieg, rufe “Pardon!”, dann “Ich muss hier aussteigen!”, schiebe meinen Koffer mit einem Ruck durch die Menschen, während das Signal ertönt, dass die Tür gleich wieder zugeht. Lasst mich raus! Ich hechte im letzten Moment aus dem Wagon. Kurzer Moment des Ausatmens nach […]

Continue Reading

Mein Paris

Toi et moi – Zu zweit in Paris

Ein jeder geht eingehülltin den Traum von sich selber.In manchen Träumen ist Raumfür den Zweitenwie in einem Doppelbett. Fast in allen.    Hilde Domin, “Fragment” Tage, die ich mit F. verbringe, sind wertvoll. Obwohl wir viel zweisame Zeit in Paris haben, ist diese Zeit meinem Gefühl nach nicht selbstverständlich und unerschöpflich.   Unsere Beziehung hat schon […]

Continue Reading